Wissenschaftliches Essay Soziologie Blog

Im Kern der Sozialwissenschaften steht die Soziologie. Sie ist laut Hartmut Esser ein schwieriges Fach und definiert sich als eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, das heißt, die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht. Obwohl die grundlegende Logik der Erklärung in ALLEN Wissenschaften die gleiche ist, treten hier bei soziologischen Fragestellungen ganz BESONDERE Probleme auf, die die Naturwissenschaften so nicht kennen. Sie liegt darin begründet, dass die „Objekte“ des Sozialwissenschaftlers

selbst handlungsfähige „Subjekte“ sind und die mit ihrem Handeln einen subjektiven Sinn verbinden! Mit diesen Problematiken sind unsere Ghostwriter für Sozialwissenschaft bestens vertraut. Akademisch-ausgebildete Autoren aus dem Themengebiet besitzen das Know-how um z.B. Konstruktionen erster oder zweiter Ordnung zu modellieren. Mit Hilfe unserer Ghostwriting Agentur können sie von einem Fach-Ghostwriter Sozialwissenschaften  profitieren. Unsere Ghostwriter besitzen eine fachliche Expertise und ausgezeichnete Problemlösungsfähigkeit.

Empirische Sozialforschung

Als dritter grosser Bereich der Soziologie gilt die empirische Sozialforschung. Empirische Sozialforschung (ESF) steht im Schnittpunkt und in der Anwendung verschiedener Disziplinen der Sozialwissenschaften wie z.B. Erfahrungswissenschaften, Politikwissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften.

ESF ist die systematische Erfassung und Deutung sozialer Erscheinungen. Empirisch bedeutet, dass theoretisch formulierte Annahmen an spezifischen Wirklichkeiten überprüft werden. „Systematisch“ weist darauf hin, dass dies nach Regeln vor sich gehen muss. Die empirische Sozialforschung kommt z. B. vor in der:

  • Sozialanthropologie
  • Sozialpsychologie
  • Ökonomie und
  • Sozialökonomie

Weiterhin findet die Empirische Sozialforschung immer mehr Beachtung in den Themengebieten der Sprach- und Literaturwissenschaften und in der Geschichte. In ihrer Anwendung finden die quantitativen Methoden (Messvorgänge) überwiegend ihre Anwendung, obwohl in den Sozialwissenschaften bis heute eine sehr kontroverse Diskussion darüber geführt wird, ob es besser ist, empirische Forschung mittels qualitativer Methoden oder quantitativer Methoden durchzuführen.

Die wachsende Komplexität moderner Gesellschaften erhöht den Bedarf an Informationen über ihre Funktionen und Strukturen. Mittels der empirischen Sozialforschung soll die Unübersichtlichkeit komplexer Vorgänge durch Reduktion auf das Wesentliche teilweise behoben werden. Für alle Vorhaben der empirischen Sozialforschung gelten im Prinzip die gleichen Regeln, welche in fünf Phasen unterschieden werden.

Studiengänge die in Deutschland unter der Sammelbezeichnung Sozialwissenschaft oder Sozialwissenschaften angeboten werden, unterscheiden sich untereinander. Die Studiengänge ähneln zumeist soziologischen, politikwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachstudiengängen, betonen aber durch die Bezeichnung ihre interdisziplinäre Ausrichtung.

Wenn Sie akademisches Ghostwriting im Bereich der Sozialwissenschaft benötigen, dann stehen ab sofort unsere hochqualifizierten Fach- Ghostwriter Sozialwissenschaften zur Verfügung. Am besten Sie stellen unverbindlich eine Anfrage über Ihr Projekt und erfahren hier die Ghostwriter Preise.

Die Tatsache, dass die Initiatorinnen der Akademie dieser das Wort „Soziologie“ beigesellen, hat für viel Verdruss gesorgt, selbst bei wohlmeinenden Kollegen, die den umgekehrten Verdruss der Akademie-Gründerinnen über die aktuelle Verfassung der DGS und ihrer Gremien in größeren Teilen nachvollziehen konnten, aber sich und ihre Art Soziologie zu treiben in der Akademie nicht wiederfinden. Hätte sich eine „Akademie für standardisierte Sozialforschung“ gegründet, hätten sich manche vielleicht gefragt: Wofür brauchen wir so etwas? Empörung wäre aber vermutlich nicht aufgekommen.

What’s in a name? Mir fiel dazu kürzlich ein Zitat des Begründers der Tübinger Soziologie, Ralf Dahrendorf, in die Hände:

„Soziologie ist das, was die Leute, die sich Soziologen nennen, tun, wenn sie von sich sagen, daß sie Soziologie betreiben. Mehr nicht. Die Suche nach ‚der Soziologie‘, als sei sie ein Ding, gar ein Ding an sich, ist reine Metaphysik, boden- und hoffnungslos zugleich. … Gewiß ‚darf man fragen, ob eine wissenschaftliche Disziplin ‚im Kern‘ so etwas wie eine ‚innere Einheit‘ darstellt‘; nur eine Antwort auf die Frage darf man nicht erwarten. Es gibt keinen Kern von Fachdisziplin und auch keine innere Einheit, sondern nur deren historisch gewachsene äußere Mehr-oder-minder-Einheit. Alle weiteren Fragen sind empirisch: was verbindet die Leute, die sich zugehörig fühlen, wenn sie ihr Tun mit dem Namen des Faches zieren?“ [1]

 

Es können also, mit Dahrendorf gesprochen, Leute etwas tun, was sie Soziologie nennen, und dann ist es auch Soziologie. Nun würden wir vermutlich „Organisation und Repräsentation“ weiterlesen

0 Thoughts to “Wissenschaftliches Essay Soziologie Blog

Leave a comment

L'indirizzo email non verrà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *